Schlagwort-Archive: Zukunft

Vorschlag zur Lösung des drängendsten Problems der Menschheit

Das wichtigste Problem der Menschheit ist zurzeit die Frage, wie viele verschiedene Toiletten es an öffentlichen Orten geben muss und nach welchen Regeln diese zu benutzen sind. Traditionell kannte man ja nur 2 Geschlechter und hatte für diese 2 verschiedene Toiletten.
Die Fortschritte in der Gender-Forschung zeigten jedoch, dass es zahlreiche verschiedene Kombinationen von biologischem Geschlecht (engl.: sex) und sozialem oder psychologischen Geschlecht (engl.: gender) gibt. Ich schlage vor, dass man sein Geschlecht in Zukunft in folgender Form angibt:
s: 0.8 m, 0.7 w,
g: 0.1 m, 0.5 w,
o: 0.1 m, 1 w.
Die Zahlen beschreiben dabei das aktuelle biologische und das soziale Geschlecht sowie die sexuelle Orientierung, jeweils als Kombination von männlichem und weiblichem Anteil.
Was die Toiletten angeht, schlage ich vor, unendlich viele davon in einem 6-dimensionalen Raum unterzubringen.
(Die gewaltige Herausforderung, diesen Raum zu bauen, dürfte alle Kräfte der Menschheit bündeln und so nebenbei den Weltfrieden herbeiführen.)

Die Zukunft der Menschheit, Teil ?

Eines Tages wird eine genetische Mutation auftauchen, durch die die Menschen kürzere Zehen haben.
Dies wäre, da die Zehen nutzlos sind, der logische nächste Schritt in der Evolution.
Doch zunächst werden die meisten diese Fußform häßlich finden, und nur wenige werden bereit sein, sich mit den Kurzzehigen zu paaren. Und so werden die Kurzzehigen und Kurzzeh-Mögenden eine eigene Volksgruppe bilden, die nach und nach Städte und Gebiete erobert. Schließlich wird es zu Kriegen zwischen den Kurzzehern und den Langzehern kommen.
Beide Seiten werden spezielle Viren entwickeln, die nur für die Gen-Variante der jeweils anderen Seite tödlich sind. Dann wird es einen Krieg geben, und die Menschheit stirbt aus.

Die Natur erholt sich. Das große Sterben durch die Menschen hat Platz geschaffen, und die Evolution bringt in einem Schub neuer Arten die ersten 6-beinigen Wirbeltiere hervor, aus denen später die Wüwüs hervorgehen…

Doch zurück zur Menschheit:
Später wird sie durch Außerirdische aus genetischen Langzeit-Speichern, die die Menschen angelegt haben, wieder herangezüchtet. Für einige Zeit sind Menschen sogar in 12 verschiedenen, stark unterschiedlich aussehenden Rassen erhältlich und werden auf einigen Planeten gerne als HausTier für einfache Arbeiten gehalten. Sie gelten als fleißig und anschmiegsam.