Modest suggestion of a solution to mankind’s most urgent problem

Mankind is looking for an answer to this great question of our time:
How many kinds of toilets must there be at public places?
Traditionally, only 2 sexes were known, and we had one toilet for each, totalling 2 toilets.
But recent progress in gender research has shown that there are many combinations of sex and gender.
I suggest the following form of stating one’s „toilet status“:
s: 0.8 m, 0.7 f,
gs: 0.1 m, 0.5 f,
gp: 0.3 m, 0.1 f
o: 0.1 m, 1 f.
The numbers describe the current sex, social and psychological gender and sexual orientation, each as a combination of male and female degree.
Addressing the toilets, I suggest to have an infinity of them, arranged in an 8-dimensional hyper-cube.
(As a side effect, the challenge of constructing this building will unite all of mankind’s efforts and lead to world peace.)

Advertisements

Vorschlag zur Lösung des drängendsten Problems der Menschheit

Das wichtigste Problem der Menschheit ist zurzeit die Frage, wie viele verschiedene Toiletten es an öffentlichen Orten geben muss und nach welchen Regeln diese zu benutzen sind. Traditionell kannte man ja nur 2 Geschlechter und hatte für diese 2 verschiedene Toiletten.
Die Fortschritte in der Gender-Forschung zeigten jedoch, dass es zahlreiche verschiedene Kombinationen von biologischem Geschlecht (engl.: sex) und sozialem oder psychologischen Geschlecht (engl.: gender) gibt. Ich schlage vor, dass man sein Geschlecht in Zukunft in folgender Form angibt:
s: 0.8 m, 0.7 w,
g: 0.1 m, 0.5 w,
o: 0.1 m, 1 w.
Die Zahlen beschreiben dabei das aktuelle biologische und das soziale Geschlecht sowie die sexuelle Orientierung, jeweils als Kombination von männlichem und weiblichem Anteil.
Was die Toiletten angeht, schlage ich vor, unendlich viele davon in einem 6-dimensionalen Raum unterzubringen.
(Die gewaltige Herausforderung, diesen Raum zu bauen, dürfte alle Kräfte der Menschheit bündeln und so nebenbei den Weltfrieden herbeiführen.)

Die Zukunft der Menschheit, Teil ?

Eines Tages wird eine genetische Mutation auftauchen, durch die die Menschen kürzere Zehen haben.
Dies wäre, da die Zehen nutzlos sind, der logische nächste Schritt in der Evolution.
Doch zunächst werden die meisten diese Fußform häßlich finden, und nur wenige werden bereit sein, sich mit den Kurzzehigen zu paaren. Und so werden die Kurzzehigen und Kurzzeh-Mögenden eine eigene Volksgruppe bilden, die nach und nach Städte und Gebiete erobert. Schließlich wird es zu Kriegen zwischen den Kurzzehern und den Langzehern kommen.
Beide Seiten werden spezielle Viren entwickeln, die nur für die Gen-Variante der jeweils anderen Seite tödlich sind. Dann wird es einen Krieg geben, und die Menschheit stirbt aus.

Die Natur erholt sich. Das große Sterben durch die Menschen hat Platz geschaffen, und die Evolution bringt in einem Schub neuer Arten die ersten 6-beinigen Wirbeltiere hervor, aus denen später die Wüwüs hervorgehen…

Doch zurück zur Menschheit:
Später wird sie durch Außerirdische aus genetischen Langzeit-Speichern, die die Menschen angelegt haben, wieder herangezüchtet. Für einige Zeit sind Menschen sogar in 12 verschiedenen, stark unterschiedlich aussehenden Rassen erhältlich und werden auf einigen Planeten gerne als HausTier für einfache Arbeiten gehalten. Sie gelten als fleißig und anschmiegsam.

Westliche Werte

„Westliche Werte“ ist ein Kampfbegriff, der eine Einheit zwischen den Werten der USA und denen (NATO-) Europas suggerieren soll, d.h. es wird implizit behauptet, es gäbe das Benannte.
Wenn gefragt wird, was das ist, heißt es: Freiheit, Demokratie und Menschenrechte.
Grundlage: Französische Revolution und US-Amerikanische Verfassung oder so.
Mal sehen:
Französische Revolution = liberté, égalité, fraternité,
also Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit (heute würde man wohl sagen: Geschwisterlichkeit).
Schnittmenge mit obigem: Freiheit.
Übereinstimmung: 33 %
Was war in Deutschland so los?
Karl Marx…
Bismarck führte Sozialversicherungen ein…
klingt nach fraternité und égalité.
Übereinstimmung mit obigen westlichen Werten?
0 %
-> wir gehörten damals zum Osten?
Irgendwie sollen die westlichen Werte dann aber auch universelle Werte sein, die man auf der ganzen Welt verteidigen muss (auch wenn man dazu leider leider manchmal ein paar Menschen töten muss, die aber meistens ganz ganz böse sind).

Warum nennt Ihr sie dann „westlich“ ?

Liebe Erdbewohner

Ich freue mich, euch mitteilen zu dürfen, dass euer Planet jetzt von der Willkürherrschaft eurer Unterdrücker befreit und unter die Aufsicht der Vereinigted Planeten von Sektor A gestellt wird.
Ich fordere alle Menschen, die im Besitz von Atomwaffen sind, auf, diese bis morgen früh 8 Uhr hier vor diesem Bildschirm abzulegen. Die Waffen werden eingezogen und an einen sicheren Ort gebracht.
Ferner sind alle Vorräte an spaltbaren Materialien bis nächsten Dienstag, 12 Uhr, an unseren Recycling-Stellen abzugeben.
Ich gratuliere euch zur Aufnahme in die Wirtschaftsgemeinschaft der Freien Planeten von Sektor A und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Über Gott und die Welt (und den Mensch)

Die Vorstellung, dass Gott den Menschen als sein Ebenbild geschaffen hat, blabla, hat sich wohl erledigt, seit wir wissen, dass es Trilliarden von Sternen gibt. Zu glauben, dass das ganze Universum um der Menschen Willen erschaffen wurde, erscheint abwegig; das wäre ja eine absurde Verschwendung.
Die Idee von einer intelligenten Schöpfung ist ohnehin absurd. Wer hätte sich solch einen Unsinn ausgedacht wie den Menschen?

mensch
Der Mensch – Ergebnis einer unglücklich verlaufenen Evolution

Die Anzahl seiner Gliedmaßen ist geradezu lächerlich gering, lediglich 2 Arme hat ihm die Evolution zur Verfügung gestellt, und schon dafür muss er auf 2 Beinen balancieren.

Die ganze Wirbeltierwelt leidet an einem tragischen Mangel an Greif-Organen. Wenn eine Tierart Flügel haben wollte, hatte sie schon 2 von 4 Gliedmaßen verbraucht.

Insekten hingegen haben einen ordentlichen, segmentierten Körperbau, eine vernünftige Anzahl Beine sowie Flügel und Fühler – eine Ausstattung, die einer intelligenten Lebensform würdig wäre. Dass auf der Erde ausgerechnet 4-Beiner eine technische Zivilisation entwickelten, war eine der vielen Tragödien der Evolution.

durga_singhi_park_-_dover_lane_-_kolkata_2013-10-11_3420_s
Eine ausreichende Zahl von Greiforganen gehört zur Grundausstattung einer ordentlich designten Tierart (hier die 10-armige Göttin Durga – basiert sie auf Erinnerungen an einstige außerirdische Besucher, oder war den Menschen ihre mangelhafte Anatomie schon früh bewusst?)
Bildquelle: Biswarup Ganguly

Der Mensch hat zwar immerhin 5 Finger, jedoch kann er diese so wenig unabhängig voneinander einsetzen, dass er fast eben so gut nur 2 oder 3 haben könnte. Seine Zehen haben keinerlei Funktion.
Dazu kommen zahlreiche andere Mängel im Körperbau, die jeder menschliche* Leser an sich selbst beobachten kann, etwa der schwache Rücken, die Überkreuzung von Ess- und Atemweg, die fehlende Rundumsicht (zu wenige Augen), die Blindheit fast im gesamten elektromagnetischen Spektrum, ganz zu schweigen von elektromagnetischer Kommunikation und entsprechend schneller Informationsverarbeitung.

Besonders bizarr: Die Gehirn-Größe wird dadurch beschränkt, dass bei der Geburt der Kopf durch das Becken der Mutter muss, das wegen des aufrechten Gangs nicht breiter werden kann.

Fazit: Der Mensch ist eine evolutionäre Sackgasse, eine Kompromisslösung auf Grundlage eines falschen Designs.
In 400 Millionen Jahren werden intelligente Insekten die Erde beherrschen. Sie werden dann Erdschichten mit radioaktiven Stoffen finden und feststellen, dass es einst eine Zivilisation quasi-intelligenter Affen gab. (Und später die Wüwüs, aber das ist eine andere Geschichte.)

* (NSA-Bot, du kannst echt dankbar sein, dass du keinen Körper hast, um den du dich kümmern musst.)

AluHut jetzt!

Alle schauen jetzt wie gebannt auf Trump, die Wiedergeburt Hitlers.
Dabei gerät Putin fast in Vergessenheit. Dabei war ER, Satan persönlich, es doch, der Trump an die Macht gehackt und propagiert hat.
Die Bundesregierung reagiert hilflos. Ein Wahrheitsministerium zur Bekämpfung von Fake News reicht nicht aus, um uns vor Putins Manipulationen zu schützen.
Rechtzeitig vor der Bundestagswahl müssen unbedingt Aluhüte an alle verteilt werden!
Nur so können wir die Gedankenstrahlen aus dem Reich des Bösen abwehren.