The Alternative Great Reset: Back to Nature

Nachdem das Scheitern der technologischen Lösung der Corona-Krise (durch Impfung) offensichtlich geworden ist (etwa Mitte 2022), wird es eine Gegenbewegung geben, die den Menschen wieder als Teil der Natur versteht.
Man wird dann über die Stärkung des Immunsystems reden, über Kneipp-Kuren und gesunde Ernährung.
Und auch darüber, dass der Tod zum Leben gehört, dass der Sinn des Lebens nicht darin besteht, danach zu streben, in Form eines Computer-Programms ewig weiterzuleben, sondern dass man als Mensch Teil einer übergeordneten Gesamtheit ist, das eigene Bewusstsein nichts Einzigartiges und Abgetrenntes, sondern einerseits ein Produkt der Kultur, eingebettet in einen sozialen Zusammenhang, und andererseits das Bewusstseins eines Körpers.

Die Botschaft

Am 943. Tag aber wurde ich seiner Hybris gewahr.
Gottgleich wähnte er sich,
glaubte über die Natur zu gebieten,
über Leben und Tod gar.
Da verkörperte ich mich als Virus,
sorgfältig konstruiert um ihn zu lehren.
Und er mühte sich ab, mich einzuhegen,
doch ich überwand jede Mauer, durchdrang jeden Wall.
Er entwickelte einen Impfstoff in aller Hast,
doch es konnte ihm nicht gelingen,
denn immer war ich ihm einen Schritt voraus.
Er bekriegte sich mit seinen Artgenossen,
zerstörte, was er in Jahrhunderten aufgebaut.
Bis er endlich begriff, was ich zu sagen hatte:
Hör auf zu kämpfen und
schau und staune!

Blick in die Glaskugel

Meine aktuelle Einschätzung der Corona-Lage:
-Die Delta-Variante ist sehr ansteckend, aber weniger gefährlich als die ursprüngliche Variante.
-Geimpft oder nicht macht dabei keinen Unterschied.
Prognose:
-Rapide steigende Fallzahlen; da Geimpfte normalerweise nicht getestet werden, scheinen zunächst fast nur Ungeimpfte betroffen zu sein.
-Die meisten von uns werden innerhalb der nächsten 6 Monaten infiziert.
-Zunächst zunehmende Einschränkungen für Ungeimpfte, dann ab November harter Lockdown mit Propaganda gegen Ungeimpfte und für 3. Impfung
-Proteste, die gewaltsam unterdrückt werden.

Junge Menschen zu impfen, ist ein Fehler

Junge Menschen zu impfen, ist ein Fehler, der viele Menschenleben kosten könnte.
Begründung:
Die verfügbaren Impfstofe bieten einen teilweisen Schutz gegen die aktuell vorherrschende Delta-Variante, der jedoch nicht ausreicht, um die weitere Ausbreitung zu stoppen, selbst wenn alle geimpft wären.
Je mehr Menschen geimpft sind, desto schneller wird sich eine Mutante durchsetzen, gegen die die Impfung keinerlei Schutz mehr bietet. Es kann sogar passieren, dass durch ADE (antibody dependent enhancement) Geimpfte anfälliger für das Virus sind als Ungeimpfte.
Durch das Impfen junger Menschen, die durch das Virus nicht gefährdet sind, verlieren also diejenigen ihren Schutz, die ihn tatsächlich brauchen (i.w. Über-70-jährige).
s. https://rumble.com/vl0zpf-dr.-robert-malone-the-liberty-forum-8-10-2021.html

Die Ruhe vor dem Sturm

Genießen wir die Ruhe vor dem Sturm.
Im Herbst wird es interessant werden, wenn die Corona-Fallzahlen wieder steigen und sich zeigt, dass die Impfung nicht schützt.
Dann müssen die Medien die Leute dazu bringen, sich den 3. Pieks geben zu lassen.
Zunächst mal wird man die Hetze gegen die Ungeimpften verstärken, aber irgendwann sind dann auch die, die den 3. Pieks verweigern, die Bösen.
Das wird die Opposition stärken.
Alternativ könnte man auch weniger testen, den Sieg erklären und die Pandemie medial beenden. Aber das würde den Interessen der Pharma-Konzerne zuwiderlaufen.

Statt von „Geimpften“ sollten wir lieber von „Gepieksten“ oder den „Versuchsteilnehmern“ reden.

An die Angepassten

Ihr denkt, Ihr müsst uns überzeugen?
Ihr zeigt uns die Zahlen, die beweisen, dass das Corona-Virus viel, viel gefährlicher ist als die Impfung, und wenn wir es nicht einsehen, dann sind wir irrational, unverantwortlich und eine Gefahr für die Gesellschaft, und wir haben unsere Grundrechte verwirkt.
Ihr vertraut „der Wissenschaft“ und „den Experten“ und seht nicht, dass die Zahlen so erhoben werden, dass sie zwangsläufig beweisen, was von Anfang an „klar“ war: Dass die Impfung die Lösung ist (so Drosten zu Anfang der Pandemie).
Irgendwann werdet Ihr auch erwachen – nicht alle, aber viele von euch – aber bis dahin wird eine Menge Schaden angerichtet sein.
Ihr denkt, Ihr kriegt eure Freiheit wieder, wenn Ihr den Regeln folgt und euch impfen lasst?
Es wäre alles bald wieder in Ordnung, wenn nur die renitenten Impfverweigerer endlich einsichtig wären?
Die Grundrechte treten wieder in Kraft, wenn die Pandemie vorbei ist?
Vergesst es – die Infrastruktur zur Überwachung und Kontrolle, die gerade aufgebaut wird, wird bleiben.
Die Notlage wird niemals vorbei sein – heute sind wir im Krieg gegen das Corona-Virus, morgen gegen das Grippe-Virus, die Nazis, die Terroristen, die Klima-Gefährder oder irgend etwas anderes.
Der „Impfpass“ zeigt nicht eure Immunität, sondern eure Konformität.
Ihr meint Ihr seid frei, macht euch lustig über das Geschwurbel der Nazis und Verschwörungstheoretiker, die behaupten, wir leben nicht mehr in einer Demokratie?
Wer sich anpasst und brav an die Regeln hält, hat in keinem Regime der Welt etwas zu fürchten.
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.

nur Trägheit kann uns retten